Warum verstehen wir oft akustisch die Pointe von Witzen nicht?

Ein Phänomen was vielen Schwerhörigen geläufig ist, ist dass es für sie oft besonders schwer ist die Pointe von Witzen zu verstehen. Warum eigentlich?

Was passiert?

Die Situation ist folgende: man sitzt mit ein paar Leuten zusammen und jemand erzählt einen Witz. Man hat keine Probleme alles zu verstehen – nur in dem Moment wo die Pointe kommt, verlässt einen das Gehör. Die Situation ist unangenehm, denn alle lachen, aber man selbst nicht. Man kommt sich wie der letzte Idiot vor und traut sich auch nicht zu fragen ob der Sprecher die Pointe noch einmal wiederholt, weil man dann da steht wie ein Depp der sie inhaltlich nicht verstanden hat.

Wenn unser Gehör nachlässt, dann entwickeln wir Methoden, die Dinge die wir akustisch nicht verstehen zu kompensieren. Das macht unser Gehirn oft ganz alleine ohne dass wir es merken. Eine Art der Kompensation ist aus dem Zusammenhang zu raten. Wenn jemand etwas erzählt, dann geschieht das meist in mehreren Sätzen und selbst wenn man nicht jedes Wort versteht, so kriegt man aber genug mit um zu wissen worum es geht. Dieses Wissen hilft uns bei jedem weiteren Satz weitere Lücken im akustischen Signal aufzufüllen. Das ist zum Beispiel am Anfang des Witzes der Fall wo wir noch das Gefühl haben wir bekommen alles mit. In Wirklichkeit verstehen wir auch hier nicht jedes Wort, aber weil der Zusammenhang da ist, merken wir es gar nicht.

Das Problem mit Pointen von Witzen ist aber, dass sie oft genau nicht in den Zusammenhang passen bzw. nicht vorhersehbar sind. Pointen sollen einen ja überraschen und dadurch amüsieren und wenn es etwas ist was man vorhersehen kann, dann ist es meistens ein sehr langweiliger Witz.

Was kann man nun dagegen tun?

Wenn dir das häufig passiert, dann ist es in der Tat ein Zeichen dafür, dass du dich sehr auf deine Fähigkeit verlässt Dinge aus dem Zusammenhang zu raten. Wenn du noch keinen Hörverlust diagnostiziert bekommen hast, solltest du vielleicht mal einen Hörtest machen lassen und dich an den Gedanken gewöhnen dass du vielleicht Hörgeräte brauchst. Dazu lege ich dir meinen Artikel „Warum eigentlich Hörgeräte?“ ans Herz.

Solltest du bereits Hörgeräte-Träger sein, ist vielleicht eine Neujustierung deiner Hörgeräteeinstellungen hilfreich. Grundsätzlich kann es aber auch sein, dass sich dein Hörverlust nicht komplett ausgleichen lässt. Es kann also leider durchaus einfach eine häufig auftretende Situation für dich werden.

Warum ist es wichtig?

Man könnte sagen „Ach ja, was sind schon ein paar (meistens mit­tel­mä­ßige) Scherze. Dann kriege ich die halt nicht mit.“ Was man nicht unterschätzen sollte ist, dass zusammen lachen eine Art ist Beziehungen zu stärken und aufzubauen. Wenn du nicht mitlachen kannst, kommst du vielleicht als unsympathisch oder humorlos rüber, obwohl du das gar nicht bist. Es wird dir schwerer finden Freundschaften zu schließen und Kontakte zu pflegen wenn man nicht zusammen lachen kann. Daher kann ich nur nochmal betonen, dass es wichtig ist, seinen Ohren auf die Sprünge zu helfen solang es noch möglich ist. Das Leben ist zu kurz um auf Lachen zu verzichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.